TR RESISCAN -Endlich Rechtssicherheit?

BIT befragte Scan-Dienstleister sowohl zu den Vorteilen als auch zur zukünftigen Rechtssicherheit von TR-Resiscan und Consulter sowie Verbände u. a. nach dem Aufwand und Nutzen der Technischen Richtlinie.

Einheitliches Verständnis

Markus Schuster, Leiter Marketing und Vertrieb, intarsys Consulting GmbH: „Um diese nächste Stufe der Digitalisierung zu erreichen benötigen wir eine TR-Resiscan.“

 

Vorteile: Die TR Resiscan stellt einen Rahmen an Anforderungen aller am Scan-Prozess beteiligten Komponenten und Prozessschritte dar. Insbesondere die Anlagen P, R und V helfen der Industrie und Verwaltung das Risikopotenzial einzuschätzen und die rechtliche Bedeutung des Scan-Gutes einzuordnen. Mit der Anlage V steht auch eine exemplarische Gliederung einer Verfahrensanweisung zur Verfügung.

Zukunft: Gerade durch die Simulationsstudie Ersetzendes Scannen, unter der Projektleitung von Prof. Dr. Alexander Roßnagel, wird deutlich, wie wichtig ein einheitliches Verständnis über den Prozess des ersetzenden Scannens ist. In 14 simulierten Gerichtsverfahren, mit echten Richtern und Anwälten, wurden Urteile auf Basis eingescannter Dokumente gefällt. Die Transparenz und das Verständnis für den durchgeführten Scan-Prozess, der Transfervermerk und die Integrationssicherung halfen den Richtern bei der Urteilsfindung. Sieht man die TR Resiscan auf dieser Basis, wird sie das Werkzeug für Industrie, Verwaltung und Justiz.

Resonsanz:
Zurzeit wird die Diskussion noch zu sehr im Detail geführt. Wann ist welche Einstufung notwendig bzw. richtig? Ist man aber im Dialog mit Industrie und Verwaltung, so wird schnell klar, dass komplizierte Klassifizierungen von Dokumenten gar nicht notwendig sind. Es muss in Zukunft auf der Anwenderseite deutlich werden, dass auch der Schutzbedarf „hoch“ und „sehr hoch“ sowohl technisch komfortabel als auch wirtschaftlich umsetzbar ist. Auch müssen wir die Diskussion beenden, dass wir die TR Resiscan in der Vergangenheit nicht benötigt haben. Das ist zwar richtig, aber jetzt geht es um die Dokumente, bei denen sich in der Vergangenheit niemand gewagt hat, sie zu digitalisieren und anschließend das Papier zu vernichten. Um diese nächste Stufe der Digitalisierung zu erreichen benötigen wir eine TR-Resiscan.

Lesen Sie die weiteren Stellungnahmen unter

Follow us

Pressekontakt

intarsys consulting GmbH

Kriegsstraße 100
76133 Karlsruhe

 : +49 721 38479 - 0
 : +49 721 38479 - 60

presse  intarsys.de