Frequently Asked Questions - Allgemeine Informationen

Aktuelle wichtige Informationen

Bitte beachten Sie:

Sollten Sie für die in Ihrem Haus eingesetzte Software einen Wartungsvertrag mit uns abgeschlossen haben, erhalten Sie als Wartungskunde exklusiv wichtige Informationen - zum Beispiel Informationen über die Ihnen zustehenden kostenlosen Updates und Bugfixes. Diese Informationen werden über Newsletter kommuniziert. In diesem Fall sollten Sie den Newsletter nicht abbestellen.

Wir haben Ihre E-Mail-Adresse durch einen geschäftlichen Kontakt mit Ihrem Unternehmen erhalten. Jeder intarsys Newsletter enthält am Ende den Abschnitt Newsletter abbestellen. Wenn Sie zukünftig keine Newsletter von intarsys mehr erhalten möchten, nutzen Sie bitte den Link im Newsletter und bestätigen Sie diesen. Sie erhalten dann ab sofort keine Newsletter von intarsys.

Stand: Juli 2015

Erstellt: 29.07.2015 - 10:55
Stand: 04.08.2015 - 11:38

Am 29. Juli 2020 wurde das zweite Corona-Steuerhilfegesetz verabschiedet. Das zugehörige Schreiben vom Bundesministerium der Finanzen (BMF) erging am 30. Juli 2020.

Für die befristete Umsatzsteuersatzsenkung von 19 auf 16 Prozent vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 ist der Zeitpunkt der Ausführung der Leistung maßgeblich. Für Lieferungen zählt der Beginn der Versendung/Beförderung, bei sonstigen Leistungen ist i.d.R. der Zeitpunkt der Vollendung der Leistung maßgebend.

Die Laufzeitlizenzen und Wartungen der intarsys AG stellen umsatzsteuerlich eine sonstige Leistung dar, eine sogenannte Dauerleistung, welche als Vorausrechnung zu Beginn der Leistung abgerechnet wird, i.d.R. ohne Teilleistungen. Diese Leistung gilt erst mit Zeitpunkt der Vollendung als ausgeführt (vgl. §13 Abs. 1 Nr. 1 UStG sowie Abschnitt 13.1 Absatz 3 UStAE). Maßgeblich für die korrekte Steuersatzfindung ist somit in diesen Fällen das Ende-Datum der Lizenzlaufzeit beziehungsweise der Wartungsleistung.

Erstellt: 01.09.2020 - 14:31
Stand: 01.09.2020 - 14:38

Die Herstellererklärung und weitere interessante Dokumente finden Sie    hier.

Erstellt: 29.07.2015 - 11:15
Stand: 28.01.2021 - 13:09

Gemäß der DSGVO müssen alle am Signaturprozess beteiligten Personen darüber informiert sein, welche persönlichen Daten von ihnen in der Signatur gespeichert werden. Sign Live! CC bietet hierfür die Möglichkeit, vor der Erstellung einer Signatur alle im Zertifikat gespeicherten Informationen anzuzeigen. Nach der Signatur können wiederum alle in der Signatur gespeicherten Informationen angesehen werden.

Soll ein VDA für Prüfdienste nach der eIDAS VO die Prüfung übernehmen, so sind diese im Sinne des BDSG / DSGVO Auftragsverarbeiter und müssen entsprechende AV-Verträge bzw. Vereinbarungen bereitstellen.

Die Vertrauensdienste elektronisches Siegel und elektronischer Zeitstempel bleiben von der DSGVO unberührt.

Letzte Aktualisierung: 23.07.2018
Erstellt: 23.07.2018

Erstellt: 23.07.2018 - 11:54
Stand: 11.09.2020 - 13:23

Sicher haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Auskunft zum beA geben können. Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite der Bundesrechtsanwaltskammer.

  Zur Seite der Bundesrechtsanwaltskammer


Aktualisiert:: September 2020
Erstellt: September 2016

 

Erstellt: 30.11.2015 - 14:21
Stand: 11.09.2020 - 13:27

Die T-Systems (Telesec) hat die Unterstützung von ELSTER eingestellt. Wir können leider keine Empfehlung von Karten für ELSTER abgeben. Ob die von Ihnen eingesetzte Signaturkarte von ELSTER unterstützt wird, können Sie auf der Internetseite von ELSTER prüfen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.

  Zu ELSTER

Stand: Oktober 2014

Erstellt: 29.07.2015 - 13:24
Stand: 30.11.2015 - 14:47

FAQ Suche