Frequently Asked Questions - Hinweise zu Kartenlesern

Empfohlene Geräte, bekannte Probleme etc.

Sign Live! CC wird von uns in allen Konstellationen mit verschiedenen Signaturkarten und Kartenlesern getestet. Für diese Tests nutzen wir jeweils die aktuelle Treibersoftware des Hardwareherstellers.

Wenn Sie Sign Live! CC zur Signatur nutzen sollten Sie gewährleisten, dass die Treibersoftware Ihres Kartenlesers aktuell ist.

Stand: März 2015

Die Einstellungen von Sign Live! CC unterstützen standardmäßig nur Kartenleser mit sicherer PIN-Eingabe. Dies hat zur Folge, dass bei Verwendung eines Kartenlesers der Klasse 1 (ohne Tastatur und Display) beim Erstellen einer Signatur die Fehlermeldung „Kartenleser mit sicherer PIN-Eingabe erforderlich“ erscheint.

Um eine Signatur mit einem Klasse 1 Kartenleser durchführen zu können, müssen Einstellungen abweichend von der Standardeinstellung vorgenommen werden.
Dazu gehen Sie wie folgt vor:
• Öffnen Sie über „Extras > Einstellungen“ den Einstellungsdialog von Sign Live! CC.
• Navigieren Sie zum Abschnitt „Signaturen > Signaturgeräte > signIT smartcard CC
• Deaktivieren Sie die Option „Sichere PIN-Eingabe erforderlich“.

Bei der anschließenden Signatur erfolgt die PIN-Eingabe über einen Bildschirmdialog oder über die Tastatur Ihres Rechners.

Stand: 12.10.2015

Der USB-Reader ACR38T von ACS, der in der Schweiz typischerweise mit einem Zertifikat der SuisseID eingesetzt wird, unterstützt keine sichere PIN-Eingabe. Dies führt dazu, dass beim Erstellen einer Signatur die Fehlermeldung „Kartenleser mit sicherer PIN-Eingabe erforderlich“ erscheint.
Um eine Signatur mit dem USB-Reader durchführen zu können, müssen Einstellungen abweichend von der Standardeinstellung vorgenommen werden.

Dazu gehen Sie wie folgt vor:
• Öffnen Sie über „Extras > Einstellungen“ den Einstellungsdialog von Sign Live! CC.
• Navigieren Sie zum Abschnitt „Signaturen > Signaturgeräte > signIT smartcard CC“.
• Deaktivieren Sie die Option „Sichere PIN-Eingabe erforderlich“.
• Aktivieren Sie die Option „Sichere PIN-Eingabe deaktivieren“.

Bei der anschließenden Signatur erfolgt die PIN-Eingabe über einen Bildschirmdialog oder über die Tastatur Ihres Rechners.

Stand: 12.10.2015

Für sicherheitsrelevante Anwendungen - wie zum Beispiel Signatur mit Sign Live! CC oder Internetbanking- werden Kartenlesegeräte in Sicherheitsklassen eingeteilt.

Für die Erzeugung einer qualifizierten elektronischen Signatur benötigen Sie Kartenlesegeräte der Sicherheitsklasse III. Diese Geräte zeichnen sich u. a. dadurch aus, dass sie zusätzlich zur Tastatur über ein Display verfügen. Da Sign Live! CC beim BSI zertifiziert wurde, empfehlen wir Kartenlesegeräte, die ebenfalls diese Zertifizierung besitzen.

Eine Liste der Hersteller und die Bezeichnung der getesteten Kartenlesegeräte finden Sie im   Sign Live! CC Datenblatt.

Stand: Januar 2014

 

Die Firma REINER SCT hat die treiberseitige und technische Unterstützung für folgende Kartenleser abgekündigt

  • cyberJack pinpad
  • cyberJack e-com (Version 2.0) 
  • cyberJack e-com Plus

Der cyberJack e-com 3.0 USB wird weiterhin unterstützt. (Siehe www.reiner-sct.com/old)

Dies hat zur Folge, dass wir die abgekündigten Geräte für Sign Live! CC seit Versionen 6.3.x nicht mehr testen.
Dies bedeutet auch, dass wir im Fehlerfall keinen Support für Signaturen mit den abgekündigten Geräte leisten können. Es bedeutet nicht, dass diese Geräte mit Sign Live! CC nicht mehr funktionsfähig sind.

Stand: Mai 2017

Grundsätzlich darf beim Start des Rechners keine Singnaturkarte im Kartenlesegerät stecken. Dennoch kann es vorkommen, dass der Kartenleser nicht erkannt wird.
In diesem Fall USB-Verbindung trennen und neu einstecken, danach den Windows Dienst “Smartcard” beenden und neu starten.

Stand: November 2014

Wenn der Kartenleser SAGEM ORGA 6000 nicht reagiert, haben Sie u.U. nicht die aktuelle Treibersoftware installiert. Aktuelle Treiber und Anleitungen finden Sie   hier.

Stand: April 2015